Meine Burka

von Elisa María

Eine regelmäßige Besucherin und Mitwirkende bei Tales of the Veils schreibt hier über über ihre Liebesbeziehung zu ihrer Burka.


Meine Burka

Meine Burka ist ein wundervolles Kleid. Es umhüllt meinen Körper, ein
schwingender Vorhang, der meine Weiblichkeit bedeckt und schützt.
In nur einer Minute bedeckt es mich. Es
gleitet glatt wie eine zweite Haut über meinen Körper. Es ist
eine zweite Haut.

Wenn ich es anlege, schwingen die weiten Falten, bewegen sich
mit der Luft und ihr Gewicht läßt sie nach unten fallen um den Boden und
meine Füße oder Schuhe mit dem
Rand ihres Saumes zu streicheln. Ich sehe Dunkelheit unter einem enormen Ozean
seidigen Stoffes. Ein Rock, nicht von der Hüfte,
sondern vom Kopf gehalten und dann kann ich von drinnen ein Aufblitzen von Licht
durch das Gitterfenster sehen.

Nun werde ich zu einer anonymen Figur, einer Stoffgestalt. Ich
fühle wie eine (eigene) Welt die sich bewegt oder läuft, ich bewege mich wie ein Geist
ohne Füße die schwarz, weiß, grün, grau
oder andersfarbig sein können. So empfinde ich es. Aber
innen ist eine andere Realität. Ich sehe selbst nicht
wie es ist. Von drinnen kann ich nur durch die
Löcher des Gitters sehen und wie ich das Tuch mit meinen
Händen ordne und wie ich die Falten des Gewandes beim gehen
mit meinen Füßen straffe.

Zur Gewöhnung muß ich einige Minuten warten um mich
steuern und in meinem schwingenden Kokon laufen zu können. Ich habe
auch schon Komplimente für meine Burka erhalten, weil die
Jungs herausfinden wollten, welche Art von Lebewesen diese
Menge wogender und sinnlicher Kleider bewohnt.

Meine Eltern kritisierten mich, sie waren intolerant. Aber
jetzt beraten sie mich und schlagen mir neue
Burkastile wie eine neue Mode vor. Ich fühle, daß ich die Seele
meiner Burka bin. Meine Burka und ich sind wie eine Symbiose. Heute
fühle ich mich nackt wenn ich ohne sie gesehen werde. Den Körper vollständig mit Tuch bedeckt,
ist angenehm zu fühlen. Meine Burka ist meine Reinheit,
Religiosität, Bescheidenheit, Treue, Ehrlichkeit, Ehre,
Überzeugung...

Elisa María